Aktu­el­les

Auch in die­sem Schul­jahr hat­te Coro­na uns wei­ter­hin fest im Griff. Vie­les konn­te nicht so statt­fin­den, wie wir es uns eigent­lich gewünscht hät­ten. Umso grö­ßer war die Freu­de, dass wir zumin­dest unse­re bei­den vier­ten Klas­sen in der Kir­che Hei­li­ge Drei­fal­tig­keit ver­ab­schie­den und ihnen Got­tes Segen für ihren wei­te­ren Weg mit­ge­ben konnten.

Die Kar­ne­vals­sit­zung am Alt­wei­ber­don­ners­tag an der KGS Esse­ner Stra­ße ist immer ein ganz beson­de­rer Höhe­punkt im Schul­jahr – und das nicht nur für die Kin­der der Kar­ne­vals-AG. Coro­nabe­dingt muss­te die Sit­zung in die­sem Jahr aus­fal­len, aber wir haben es uns nicht neh­men las­sen, die Hop­pe­ditz­re­de aufzuzeichnen.

In die­sem Jahr soll­te St. Mar­tin auf­grund des Lock­down-light nicht gefei­ert wer­den. Das woll­ten wir nicht ein­fach so hin­neh­men. Tau­send Dank, Chris­ti­an Fei­es von den Deren­dor­fer Jon­ges, für den wun­der­schö­nen St. Martin!

Die drit­ten und vier­ten Klas­sen unse­rer Schu­le neh­men 14-tägig am Schul­got­tes­dienst in der Kir­che Hei­li­ge Drei­fal­tig­keit teil. Dies wird zwar unter den der­zeit gel­ten­den Coro­na-Schutz­maß­nah­men etwas anders aus­se­hen als sonst, den­noch freu­en wir uns, dass es nach den Herbst­fe­ri­en über­haupt wie­der mög­lich ist.

Die Kin­der der Klas­se 3a haben sich schon gefreut, dass es nach dem Coro­na-Lock­down nun wie­der in den Wald gehen durf­te. Am Frei­tag, den 18. Sep­tem­ber, war es dann end­lich soweit. Im Gra­fen­berg Wald ange­kom­men, hat der Wald­päd­ago­ge, Herr Kiss, die Klas­se in Emp­fang genom­men und die­ses Mal ein ganz beson­de­res Vor­ha­ben geplant.