Klas­sen­fahrt 2022

Den Römern auf der Spur

End­lich war es soweit! Am Mon­tag, den 2. Mai, durf­ten die vier­ten Klas­sen nach Coro­na, end­lich wie­der auf Klas­sen­fahrt gehen. Die Auf­re­gung war groß, als der Bus um 9 Uhr vor der Schu­le stand und sich erst ein­mal einer Sicher­heits­über­prü­fung unter­zie­hen muss­te. Als dann nach kur­zer Zeit auch das so wich­ti­ge Warn­drei­eck an Bord war, konn­te es los­ge­hen. Die Klas­sen 4a und 4b mach­ten sich auf den Weg nach Xan­ten. Beglei­tet wur­den sie von ihren bei­den Klas­sen­leh­re­rin­nen, Michae­la Sturm und Nata­scha Dör­ner, sowie von Flo­ri­an Gobe­li­us und Piet Keusen.

An der Jugend­her­ber­ge ange­kom­men, waren alle sofort begeis­tert. Die Jugend­her­ber­ge war toll. Sie lag direkt am See, dem Xan­te­ner Süd­see. Es gab gro­ße Wie­sen, einen Fuß­ball­platz, Tisch­ten­nis­plat­ten und Beach­vol­ley­ball­fel­der. Weil die Zim­mer noch nicht sofort bezugs­fer­tig waren, wur­den sofort die Bäl­le raus­ge­holt und auf den Plät­zen aus­pro­biert. Die Gesich­ter der Kin­der strahl­ten dabei genau­so wie die Son­ne am blau­en Him­mel. Es war von Beginn an eine aus­ge­las­se­ne Stimmung!

Nach dem Mit­tag­essen mach­ten wir uns auf den Weg nach Xan­ten und erhiel­ten eine Füh­rung im Römer­mu­se­um und im Archäo­lo­gi­schen Park (APX). Expo­na­te zum Anfas­sen und Aus­pro­bie­ren sowie zahl­rei­che Ori­gi­nal­fun­de boten den Kin­dern span­nen­de Ein­bli­cke in das römi­sche Leben. Auch das Her­stel­len von Schreib­ta­feln aus Wachs in einem Work­shop berei­te­te ihnen gro­ße Freu­de und vie­le nutz­ten das Mit­bring­sel sogar als Muttertagsgeschenk.

Der Höhe­punkt der Rei­se war für vie­le Kin­der die Stadt­ral­lye durch Xan­ten. In Klein­grup­pen erkun­de­ten sie selbst­stän­dig den Ort und lös­ten zahl­rei­che Auf­ga­ben, die sich um die Stadt Xan­ten dreh­ten. Beson­ders begeis­tert waren sie aber, als sie anschlie­ßend ihr Taschen­geld für Eis oder klei­ne Sou­ve­nirs aus­ge­ben durften.

Am letz­ten Abend gab es dann noch eine Abschluss­par­ty. Zuerst wur­den die Sie­ger der Ral­lye und der Tur­nie­re geehrt, eini­ge Kin­der haben auch klei­ne Sket­che auf­ge­führt. Dann gaben die Leh­rer die Tanz­büh­ne frei. Das Lied ‚Chö­re’ von Mark Fos­ter war – zumin­dest für die Mäd­chen – der Auf­takt in einen tanz­rei­chen Abend mit guter Laune.

Die Klas­sen­fahrt war ein gro­ßer Erfolg und wird sicher allen noch lan­ge in Erin­ne­rung bleiben.