Herz­lich Willkommen
in der KGS Esse­ner Straße!

Wir sind die tra­di­ti­ons­rei­che städ­ti­sche katho­li­sche Grund­schu­le mit ver­läss­li­cher Ganz­tags­be­treu­ung im Her­zen Düs­sel­dorfs. In unse­rem 1906 errich­te­ten Schul­ge­bäu­de bie­ten wir eine freund­li­che und von Respekt gepräg­te Lern­um­ge­bung seit über 100 Jahren.

260 Kin­der ler­nen hier für’s Leben: nicht nur Mathe­ma­tik und Deutsch, son­dern auch christ­li­che Wer­te, Brauch­tum und alte Tugen­den. Wir för­dern Selbst­stän­dig­keit und sozia­le Kom­pe­tenz, nach­hal­ti­ges Han­deln und den sou­ve­rä­nen und ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Umgang mit den neu­en Medien.

So gese­hen haben wir viel auf dem Buckel und sind doch sehr modern: wir sind eine der weni­gen Medi­en­pass­schu­len in Düs­sel­dorf und schon zum zwei­ten Mal für unse­re Nach­hal­tig­keit prämiert.

Unsere Schule im Rückblick

Am 24. Juni 2022 haben sich die Vier­kläss­ler mit der Auf­füh­rung ‚Der Fluss des Lebens’ von ihrer Grund­schul­zeit ver­ab­schie­det. Wir wün­schen Euch vie­le neue Freund­schaf­ten, Neu­gier und Spaß in Euren neu­en Schu­len. Habt ein schö­nes Leben!

Zum Ende des Schul­jah­res haben sich die Dritt­kläss­ler mit dem The­ma ‚Welt­raum’ aus­ein­an­der­ge­setzt und sich viel neu­es Wis­sen ange­eig­net. Wiss­be­gie­rig beschäf­tig­ten sie sich in Exper­ten­grup­pen mit den Pla­ne­ten, führ­ten Expe­ri­men­te zur Schwer­kraft durch und lern­ten etwas zum Auf­bau der Erde.

Am Sams­tag, den 14. Mai, durf­te nach zwei Jah­ren Coro­na end­lich wie­der ein Schul­fest in der Esse­ner Stra­ße durch­ge­führt wer­den. Vie­le Eltern tru­gen mit ihren Kuchen- und Salat­spen­den zu einem stim­mungs­vol­len Fest bei.

Am Mon­tag, den 2. Mai, fuh­ren die bei­den vier­ten Klas­sen nach Xan­ten, um dort eine Woche in der Jugend­her­ber­ge ‚Süd­see’ zu ver­brin­gen und viel über die Römer zu lernen.

Im Febru­ar erhiel­ten alle Dritt- und Viert­kläss­ler unse­rer Schu­le einen Ers­te-Hil­fe-Kurs, um mög­lichst früh­zei­tig grund­le­gen­de Kennt­nis­se und Fer­tig­kei­ten in Ers­ter Hil­fe zu erler­nen. Ange­lei­tet durch Mitarbeiter*innen des Mal­te­ser-Hilfs­werks lern­ten die Kin­der sowohl theo­re­tisch als auch prak­tisch, wie sie in Not­si­tua­tio­nen rich­tig hel­fen können. 

Am 2. Febru­ar beka­men die bei­den vier­ten Klas­se Besuch von einer Umwelt­be­auf­trag­ten der Deut­schen Umwelt­ak­ti­on (DUA), um zum The­ma ‚Ener­gie erle­ben und ver­ste­hen’ zu arbei­ten. Begon­nen hat Frau Kös­ter mit einem klei­nen Quiz, bei dem die Kin­der ver­schie­de­ne Elek­tro­ge­rä­te pan­to­mi­misch dar­stel­len und erra­ten mussten.

Am Frei­tag, den 21. Janu­ar, war für die Klas­se 4a eine Alt­stadt-Ral­lye geplant. Noch bis zum Frei­tag­mor­gen war unklar, ob der Aus­flug über­haupt statt­fin­den konn­te, waren die Wet­ter­vor­her­sa­gen doch mehr als trü­be. Die Freu­de war groß, als sich dann doch alle mit der Stra­ßen­bahn auf den Weg Rich­tung Alt­stadt machen konn­ten. Schließ­lich hat­te sich die Sach­un­ter­richts­leh­re­rin, Nina Skau­ra­d­ßun, bereits im Dezem­ber alle Fra­gen für die Ral­lye überlegt.

Weitere Nachrichten finden Sie unter Aktuelles. Mit ein, zwei Sätzen stellen wir Ihnen unsere Schule auch gern ein bisschen näher vor.