Sportfest 2024

Bundesjugendspiele – mal anders

Bei perfekten Bedingungen, strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen, versammelten sich am Freitag, den 7. Juni 2024, alle Kinder, Lehrpersonen und viele Eltern der Katholischen Grundschule Essener Straße auf dem DSC-Platz an der Windscheidstraße, um das diesjährige Sportfest durchzuführen.

Anders als in den vergangenen Jahren, sollten nun nicht mehr die Bundesjugendspiele durchgeführt werden. Der klassische Wettkampf im Werfen, Laufen und Springen wurde durch einen Wettbewerb abgelöst, der nicht normiert ist. Konkret bedeutete das, dass das Punktesystem in seiner jetzigen Form nicht mehr angewendet werden und das starre Regelwerk entfallen soll. So spielten Maßband und Stoppuhr nur noch eine untergeordnete Rolle. Stattdessen gab es die Einteilung in Zonen. Eine Punktwertung gab es auf dieser Basis aber trotzdem.

Nachdem Sportlehrer, Florian Gobelius, gegen 9 Uhr ein paar Erläuterungen zum Ablauf der Veranstaltung gegeben und das Sportfest offiziell eröffnet hat, wetteiferten alle Kinder mit viele Freude und Motivation an den Stationen Sprung, Wurf, Sprint und Lauf. Die Kinder hatten sichtlich Spaß an der Bewegung im Freien. Das Anfeuern der Mitschülerinnen und Mitschüler trug nicht nur dazu bei, dass alle Kinder über ihre Grenzen gegangen sind und großartige Leistungen gezeigt haben, es sorgte auch gleichzeitig für eine tolle gemeinschaftliche Atmosphäre auf dem Sportplatz!

Ein wenig erschöpft – aber sehr zufrieden – konnten die jungen Sportler am Mittag in die Schule zurückkehren und ihr wohlverdientes Mittagessen im Ganztag oder zu Hause in vollen Zügen genießen.

Es war ein sehr erfolgreicher Sportvormittag, der ohne die zahlreiche Unterstützung der Eltern, der Lehrerinnen, aber auch der Schülerinnen und Schüler nicht geklappt hätte. Ein herzliches Dankeschön gilt auch unseren beiden Sportlehrer*innen Christine Zoglauer und Florian Gobelius, die durch ihre gute Vorbereitung für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt haben.