Klas­sen­fahrt 2018

Das römi­sche Xanten

Am Mon­tag, den 23. April 2018, sind wir, die Kin­der der Klas­sen 4a und 4b, für eine Woche nach Xan­ten gefah­ren. Beglei­tet wur­den wir von den bei­den Klas­sen­leh­re­rin­nen, Frau Hofer und Frau Dör­ner, von Frau Ster­zen­bach und Herrn Hoff. 

Als wir an der Jugend­her­ber­ge anka­men, waren alle begeis­tert. Die Jugend­her­ber­ge war toll. Sie lag direkt am See, dem Xan­te­ner Süd­see. Es gab gro­ße Wie­sen, einen Fuß­ball­platz, Tisch­ten­nis­plat­ten und Beach­vol­ley­ball­fel­der. Wir haben sofort gespielt, weil wir noch nicht in unse­re Zim­mer durften.

Anschlie­ßend mach­ten wir uns auf den Weg nach Xan­ten, wo wir in klei­nen Grup­pen selbst­stän­dig den Ort erkun­den und eine Stadt­ral­lye durch­füh­ren durf­ten. Dafür muss­ten wir vie­le Auf­ga­ben lösen, die sich um die Stadt Xan­ten drehten.

.
An den übri­gen Tagen der Woche haben wir das Römer­mu­se­um und den Archäo­lo­gi­schen Park besucht. Es war so inter­es­sant und wir haben noch ganz viel über Römer gelernt. Wir durf­ten einen Legio­närs­helm tra­gen. Der war sechs Kilo­gramm schwer. In einem Work­shop haben wir Schreib­ta­feln aus Wachs selbst hergestellt.

Am Don­ners­tag kam als Über­ra­schungs­gast Frau Knaack zu Besuch und brach­te allen Kin­dern Eis mit. Für die Leh­rer hat­te sie sogar einen Kuchen geba­cken. Da war bei allen die Freu­de groß!

Am Abend gab es dann noch eine Abschluss­par­ty. Zuerst wur­den die Sie­ger der Ral­lye und der Tur­nie­re geehrt, eini­ge Kin­der haben auch Sket­che auf­ge­führt. Dann haben die Leh­rer die Tanz­büh­ne frei gege­ben, wir durf­ten tan­zen und Süßes essen. Bei dem Lied ‚Chö­re’ von Mark Fos­ter haben alle laut mitgesungen.

Die Klas­sen­fahrt war ein gro­ßer Erfolg und wird uns allen noch lan­ge in Erin­ne­rung bleiben.

Die Kin­der der Klas­sen 4a und 4b